Andorra: Gletscherseen, Rhododendren und Hochgebirgs-Täler

Das Co-Fürstentum bezaubert mit endemischer Flora auf Schmugglerwegen

Katalonien, Spanien, Aragonien, Andalusien, Wandern, Touren, Mehrtagestouren, Wandern und Kultur,  deutschsprachige Guides, ursprünglich, authentisch, kleine Gruppen, nachhaltig, Pyrenäen, Zentralpyrenäen, Picos de Europa, Wandern Costa Brava, Wein und Wa

Kurzbeschreibung

Andorra, das „Kleinod“ in den Pyrenäen, ist ein wunderbares Wanderparadies. Kristallklare Bergseen, Natur-Parks und viele Berge über 2000 Meter machen den kleinen Staat zwischen Frankreich und Spanien umso spannender für jeden Naturfreund. Und Andorra hält mit seinen Trümpfen nicht „hinter'm Berg“: Romanische Kirchen, eines der grössten Thermalbäder, stillgelegte Minen, Schmugglerpfade und sattgrüne Bergalmen. Wir entdecken das malerische Madriu-Tal (UNESCO-Weltkulturerbe), das Hochtal von Pessons und die türkis schimmernden Seen von Tristaina. Im gemütlichen Städtchen Ordino besichtigen wir das Museum Areny Plandolit, das einst das Haus der reichsten Familie Andorras war. Zum Ausklang nehmen wir Kurs auf Barcelona, der Kulturmetropole von Weltrang, und lassen dort unsere Reise bei einem gemeinsamen Abschiedsessen ausklingen.    

Anforderungen, Termine und Preise:


Reisedauer: 8 Tage

Termine:  08.- 15. Juni 2019

 

Teilnehmerzahl: 8 - 12 Personen

Preis: 1.620,00 € ab/bis Flughafen Barcelona

EZ-Zuschlag: 210,00 €

Diese Tour eignet sich für trittsichere Wanderer mit guter Kondition bei Gehzeiten von 3 bis 5 Stunden.